Besuch in der Ziegelhütte Ochsenwang

07.09.2017

Jugendhilfe und Demeter-Landwirtschaft

Idyllisch gelegen am Albtrauf, genauer gesagt am Radecker Maar, findet man die Jugendhilfeeinrichtung Ziegelhütte und den Demeter-Hof, auf dem die Jugendlichen tagesstrukturierende Arbeitsangebote finden.

Die Ziegelhütte im Teilort von Bissingen an der Teck ist eine Teileinrichtung des Trägervereins Michaelshof-Ziegelhütte e.V. Bis zu vierzig Jugendliche und junge Erwachsene ab vierzehn Jahren werden in Schule für Erziehungshilfe, Werkstätten (Landwirtschaft, Backhaus, Schreinerei), Wohngruppen, Wohngemeinschaften und dem betreuten Jugendwohnen auf anthroposophischer Grundlage betreut. Der pädagogische Leiter erläutert uns, dass die jungen Menschen, die aufgrund unterschiedlichster Problemlagen nicht in ihren Familien leben können, zu knapp zur Hälfte aus dem Landkreis Esslingen kommen und im Durchschnitt für zwei bis drei Jahre in der Einrichtung verbleiben. Der Träger betreibt auch ein Seminar für die Ausbildung von Jugend- und Heimerziehern.

In der Landwirtschaft, die von zwei Familien mit einigen Mitarbeiter*innen betrieben wird, werden 30 Stück Milchvieh und 10 Rinder gehalten. Wir durften dabei sein, als die Herde von der Weide zurück in den Stall geholt wurde, um dort gemolken zu werden. Die Milch wird auf dem Hof zu etwa 15 verschiedenen Käsesorten verarbeitet und im eigenen Laden bzw. der Vesperstube sowie über Bioläden vertrieben. Beim Käsevesper konnten wir, Grüne aus dem Kreisverband Esslingen und mein Fraktionskollege, der Agrarexperte Harald Ebner, viele landwirtschaftliche Themen wie die regionale Vermarktung, Lebenstiertransporte und mobile Schlachtung diskutieren. Aber auch die enge Kooperation mit der Jugendhilfe und die Beschäftigung von drei bis vier Jugendlichen interessierte uns sehr.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*