Städte aus BW bei Carsharing an der Spitze

Car-Sharing (eigenes Foto)

Presseerklärung Matthias Gastel MdB, 12. Juni 2015
Städte aus BW bei Carsharing an der Spitze

Das Teilen von Autos wird immer beliebter und die Versorgung mit Carsharing-Angeboten deutschlandweit immer besser. Vorreiter der Entwicklung sind Städte aus Baden-Württemberg: Vier der sechs Städte mit den besten Carsharing-Angeboten stammen aus dem „Ländle“ (Karlsruhe, Stuttgart, Freiburg, Tübingen), wie eine aktuelle Studie des Bundesverbandes CarSharing e. V. zeigt.

Matthias Gastel, Bundestagsabgeordneter der Grünen aus Filderstadt, ist sehr erfreut über die positive Entwicklung von Carsharing. „82% aller Deutschen wollen weniger Autos in ihren Städten. Carsharing stellt neben der Nutzung des ÖPNV und des Fahrrades das ideale Angebot zur Senkung des Autoverkehrs dar“, so Gastel. Zum einen nimmt die Anzahl der PKW insgesamt ab, weil die Kunden entweder ganz auf ein eigenes Auto verzichten oder sich zumindest keinen Zweitwagen anschaffen. Zum anderen hat sich gezeigt, dass Carsharing-Kunden durchschnittlich seltener mit dem Auto fahren, als Personen, die ein eigenes Fahrzeug besitzen. „Ich bin sehr erfreut, dass Baden-Württemberg beim Carsharing an der Spitze steht und gratuliere Karlsruhe, Stuttgart und den weiteren erfolgreichen Städten. Insbesondere in Stuttgart bietet Carsharing sehr große Chancen: Die Probleme des Autoverkehrs in der Innenstadt, wie regelmäßige Staus und eine zu hohe Feinstaubbelastung, können durch Carsharing verringert werden.

Wichtig für die Carsharing-Anbieter sind ausreichend Stellplätze für die Fahrzeuge. Dabei sind zum einen die Städte und Gemeinden gefordert, Parkplätze zur Verfügung zu stellen, zum anderen ist aber auch ein bundesweites Carsharing-Gesetz dringend nötig, welches die Aufstellung von Carsharing-Fahrzeugen im Straßenraum regelt. Matthias Gastel fordert: „Die Bundesregierung muss beim Carsharing endlich liefern und ein Gesetz vorlegen, dass stationsgebundene und stationsungebundene Carsharing-Formen gleichermaßen berücksichtigt. Bei angemessenen politischen Rahmenbedingen kann Carsharing noch viel weiter wachsen. Wir stehen erst am Anfang der Bewegung weg vom eigenen PKW hin zum geteilten Auto.“

Link zum Carsharing-Städteranking:

http://www.carsharing.de/staedte-ranking/index.html

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*