Das Fahrrad als Chance für berufliche Integration

02.09.2018

INDIGO ist ein Integrationsunternehmen, das in Konstanz Dienstleistungen rund ums Fahrrad erbringt. Gemeinsam mit dem städtischen Verkehrsplaner Stephan Fischer sowie Karin Göttlich und Karl-Ulrich Schaible von der Freien Grünen Liste Konstanz (FGL), habe ich INDIGO besucht und mich mit Mitarbeiter Andreas Dietrich unterhalten. Menschen mit Behinderung erbringen hier Dienstleistungen wie Reparaturen an Reifen, Bremsen und Beleuchtung sowie die Reinigung der Räder. Außerdem können Fahrräder ausgeliehen und instandgesetzte Gebrauchträder sowie neue Fahrräder gekauft werden.

INDIGO ist eine Tochtergesellschaft des Hilfsverein für seelische Gesundheit e. V. und der Paritätischen Sozialdienste Konstanz gGmbH.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*