Die DB und der Flughafenbahnhof

25.03.2013 auf Facebook

Man erinnere sich zurück: Ursprünglich wollte die DB keinen Bahnhof am Flughafen bauen. Doch insbesondere die damalige schwarz-gelbe Landesregierung drängte darauf. Die bot immer mehr Geld (insbesondere durch die Flughafengesellschaft, die sich im Eigentum von Land und Stadt befindet), bis sich die DB schließlich auf den “seltsamen Schlenker” (O-Ton DB) einließ. Die verkehrliche Sinnhaftigkeit dieser Flughafenanbindung wurde nie hinterfragt. Ebenso wenig wurde eine Transparenz der wirklichen Kosten eingefordert. Dieses reine Imagedenken rächt sich jetzt! Und das Geld fehlt dort, wo es verkehrlich Sinn macht und der Modal-Split (Verkehrsanteil) zugunsten der öffentlichen Verkehrsmittel verändert werden kann!

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*