Die Tälesbahn: Eine der vielen Erfolgsmodelle

13.04.2017

Fahrgastzahl seit 2000 nahezu verdoppelt

Die Tälesbahn ist eine 8,9 Kilometer lange eingleisige Bahnstrecke zwischen Nürtingen und Neuffen. Sie wird von der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft betrieben. Ich habe mich vor Ort über die Strecke informiert und mich mit der Geschäftsführung ausgetauscht.

Seit dem 1. Juni 1900 verkehren zwischen Nürtingen und Neuffen Züge der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG). Sie ist Eigentümerin und Betreiberin der Strecke. Im Jahr 2000 wurde die Strecke modernisiert und es wurden neue spurtstarke Triebwagen beschafft. Seitdem hat sich die Fahrgastzahl auf gut 4000 Fahrgäste pro Tag fast verdoppelt. Die Bahnsteige sind mit Ausnahme des Bahnhofs Nürtingen, für den die Deutsche Bahn zuständig ist, barrierefrei.

Bei meinem Besuch konnte ich mich davon überzeugen, dass die Tälesbahn von vielen Menschen genutzt wird. Der Zug verließ Nürtingen gut gefüllt. Ich durfte die 13-minütige Fahrt von Nürtingen nach Neuffen im Führerstand des Triebwagens erleben. Von dort konnte ich nicht nur den Blick auf den Frühling im Täle und die Burg Hohenneuffen genießen, sondern mich auch mit dem Triebfahrzeugführer austauschen. In Neuffen konnte ich die Werkstatthalle der WEG besichtigen, in welcher die Triebwagen gewartet werden und kleine Reparaturarbeiten durchgeführt werden. Außerdem habe ich die Halle des Omnibus-Verkehr Ruoff, einem Schwesterunternehmen der WEG, besichtigt.

Mit der Geschäftsführung und der Betriebsleitung der WEG habe ich mich unter anderem über die Entwicklung der Tälesbahn ausgetauscht. Die WEG würde ihr Angebot gerne ausweiten, sofern dies vom Landkreis bestellt wird. Man könnte den Halbstundentakt auf den ganzen Tag ausweiten und das Angebot auf die Abendstunden ausdehnen. Ich unterstütze dieses Anliegen, denn dies wäre eine Verbesserung des Angebots, die die Attraktivität der Tälesbahn und der Bahn allgemein vor Ort steigern würde. Im Moment hat der 30-Minuten-Takt unter der Woche noch Lücken, in denen nur stündliche gefahren wird.

Neben dem Personenverkehr wird die Strecke der Tälesbahn auch für den Güterverkehr genutzt. Einmal täglich wird ein stahlverarbeitendes Unternehmen an der Strecke über die Schiene beliefert.

Desweiteren werden auf der Tälesbahn auch Testfahrten von der Firma Thales für ETCS (European Train Control System) durchgeführt. Dazu wurden die Strecke und ein Fahrzeug mit entsprechenden Einrichtungen ausgerüstet. Das Fahrzeug, vollgepackt mit Technik, konnte ich mir von innen anschauen.

Die WEG ist ein privates Bahnunternehmen, das pro Jahr etwa 4,4 Millionen Fahrgäste befördert. Sie betreibt im Umkreis von Stuttgart vier Nahverkehrsbahnen (Schönbuchbahn, Strohgäubahn, Tälesbahn, Wieslauftalbahn).

 

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*