E-Roller und -Motorräder

21.06.2019

Im Gespräch mit einem Fachhändler

„Happy Scooter“, ein Unternehmen mit Standorten in Berlin und seit einem Jahr auch in Stuttgart, hat sich auf Elektro-Zweiräder spezialisiert.

Im Sortiment finden sich E-Roller von Schwalbe (gebaut von Govecs) mit Höchstgeschwindigkeiten von 45 oder 90 Stundenkilometer. Ebenso Fahrzeuge der von Elmoto und der Marke Govecs, die sich vor allem für Lieferservices eignen. Produziert wird in Europa, Antriebssysteme (Bosch) und Reifen kommen teilweise aus Deutschland.

Alle Roller und Motorräder lassen sich meist in 4,5 Stunden an der normalen Steckdose aufladen und schaffen Reichweiten von 65 bis 90 Kilometer.

Was veranlasst Kunden, die häufig Selbstständige sind, sich einen E-Roller zu kaufen? Die Antwort des Fachhändlers: Das ruhige Fahren und die faszinierende Beschleunigung dank der starken Elektromotoren mit ihren vier bis acht kW.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*