Nachtpostflüge überflüssig machen – Lärmschutz verbessern!

Ruhe anstatt Lärm Schild OrtsausgangsschildBrief an die Deutsche Post AG

19.03.2015

 

Nachtpostflüge am Stuttgarter Flughafen

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Stuttgarter Flughafen finden werktäglich Nachtpostflüge nach Mitternacht statt, so dass die Anwohnerinnen und Anwohner nahezu jede Nacht erheblichen Lärmbelastungen ausgesetzt sind. Dies ist außerordentlich störend, die Lebensqualität beeinträchtigend und gesundheitsschädlich, weshalb ich intensive Bemühungen für erforderlich halte, diese Flugverbindungen einzustellen. Ich unterstütze die Anfrage der Bürgerinitiative gegen Lärm in Denkendorf e.V. vom September 2014.

Es ist natürlich richtig, dass Briefe innerhalb Deutschlands in der Regel einen Tag nach dem Abschicken dem Empfänger zugestellt werden sollten. Ich frage mich aber, ob dies nicht auch ohne Nachtpostflüge möglich sein kann. Ich bitte die Deutsche Post AG dringend, Alternativen zu prüfen.

Der Transport der Briefe über die Straße oder Schiene erfolgt mit deutlich geringerer Lärmbelastung. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war am 04.03.2015 zu lesen, dass der Postbus in Zukunft möglicherweise auch Pakete anliefern soll, wenn eine Zustellung „am gleichen Tag” durch den Kunden erwünscht ist. Außerdem sollen laut FAZ auch Nachtfahrten z.B. auf der Strecke Berlin-Leipzig-München angeboten werden. Ich finde diese Idee ausgezeichnet und würde mich freuen, wenn sie umgesetzt wird. Ich bitte darum zu prüfen, ob der Transport von Postsendungen mit den Fernbussen der Deutschen Post AG Nachtpostflüge ersetzen oder zumindest reduzieren kann. Mit der Strecke Berlin-München wird beispielsweise Nordostdeutschland mit Süddeutschland verbunden, so dass die Flüge von Stuttgart nach Berlin überflüssig werden könnten.

Falls es aktuell trotz allem noch schwierig ist, auf die Flugverbindungen (vollständig) zu verzichten, dann bitte ich Sie zumindest, die Flüge spätestens um 22 Uhr starten zu lassen, damit weder am Start- noch am Zielflughafen die Nachtruhe der Anwohner gestört wird.

Ich freue mich auf Ihre Antwort und hoffe sehr, dass eine Lösung gefunden werden kann, die für alle Beteiligten akzeptabel ist.

Mit freundlichen Grüßen

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Kommentare zu “Nachtpostflüge überflüssig machen – Lärmschutz verbessern!

  1. Mike Pfeiffer Reply

    Sehr geehrter Herr Gastel,

    zufällig bin ich auf Ihren Artikel gestoßen. So ehrenwert Ihre Bemühungen auch sein mögen, Sie zeigen hier eindeutig, dass Ihnen der nötige Sachverstand offensichtlich vollständig fehlt. Insbesondere die Aussage “dann bitte ich Sie zumindest, die Flüge spätestens um 22 Uhr starten zu lassen” verdeutlicht dies. Die Deutsche Post AG wird sicherlich grundsätzlich daran interessiert sein, den größten Teil des Frachtgeschäfts über die Straße abzuwickeln – das ist erheblich (!) kostengünstiger.

    Ohne besonders tief in die Thematik involviert zu sein, lässt sich logisch erschließen, dass die Nachtflüge nur Sinn ergeben, wenn dadurch der Zeitpunkt des spätmöglichsten Abtransports nach hinten verschoben werden kann. Ihre Bitte, früher abzufliegen, ist daher geradezu absurd.

    Davon, dass durch die Verlagerung auf andere Transportmedien nur eine Verlagerung der Lärmbelästigung stattfindet, reden wir am besten gar nicht erst…

    Mit freundlichen Grüßen

    Mike Pfeiffer, Hamburg

    • Matthias Gastel
      Matthias Gastel Reply

      Sehr geehrter Herr Pfeiffer,
      ich freue mich immer über besonders sachkundige Kommentare, besten Dank hierfür.
      Anmerken möchte ich an dieser Stelle lediglich, dass ich mich in eine laufende Diskussion eingeschaltet habe, in der die aufgegriffenen Aspekte bereits eine Rolle spielen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Matthias Gastel

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*