Trend zu SUV beschleunigt sich

07.06.2019

Klimaschutz macht Gegensteuern nötig!

Wenn eine Statistik nach politischen Veränderungen schreit, dann diese hier: Im Mai wurden 32 Prozent mehr SUV zugelassen als im Vorjahresmonat.

Jedes fünfte neu zugelassene Auto war ein SUV. Zugleich wurden mit einem Plus von 100 Prozent aber auch deutlich mehr E-Autos zugelassen – allerdings ausgehend von einem sehr geringen Niveau. 4.630 rein elektrische Autos wurden neu zugelassen. Das entspricht einem Anteil von 1,4 Prozent. Hinzu kamen auch über 19.000 Hybride (Anteil 5,8 Prozent).

Der durchschnittliche CO2-Ausstoß aller im Mai neu zugelassenen Autos lag bei 158 Gramm/Kilometer. Die Statistik macht deutlich: Klimaziele können so nicht erreicht werden.

Unsere Forderung: Erhöhung der Kaufprämie für Autos mit niedrigen CO2-Emissionen. Diese soll aber nicht mehr länger über Steuermittel finanziert werden. Wir wollen eine Bonus-Malus-Prämie. Für den Kauf von Spritschluckern muss dann mehr bezahlt werden. Aus den Erlösen wird die erhöhte Kaufprämie finanziert. Wer die Umwelt stark belastet zahlt mehr, wer sie weniger belastet zahlt auch weniger. Wir sind gespannt, wann die Bundesregierung endlich diese Idee aufgreift und den Klimaschutz im Straßenverkehr ernst nimmt.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*