Über Arbeit von Hebammen informiert

Im Gespräch mit Lisa Hobelsberger von der Hebammenpraxis Meilenstein.

28.02.2019

Neue Praxis in Plattenhardt

Seit kurzem gibt es in meinem Wohnort Filderstadt-Plattenhardt eine Hebammenpraxis. Ich habe dort vorbeigeschaut und mich über deren Arbeit informiert.

Die Hebammenpraxis „Meilenstein“ hat ihren Sitz in Neuhausen auf den Fildern und seit kurzem in Filderstadt-Plattenhardt eine weitere Anlaufstelle für Beratung und Hilfe sowie einen Ort für Geburtsvorbereitungs-Kurse, Rückbildungs-Kurse, Bellylethics (Schwangerensport mit Kräftigungsübungen) und Yoga für Schwangere und Mütter mit Baby – jedoch keine Hausgeburten. Fast alle Leistungen stellen Kassenleistungen dar. 12 Hebammen sind in der Praxis fest angestellt. Hinzu kommen eine Sportlehrerin, eine Yogalehrerin und eine Babymassagelehrerin.

Themen während der Schwangerschaft können sein: Ernährung und Lebensweise, praktische Vorbereitung auf das Leben mit einem Neugeborenen oder auch Hilfe bei sozialen, psychischen und familiären Problemen. Häufig bis zur 12. Lebenswoche des Kindes werden Hausbesuche angeboten (bei Bedarf auch deutlich länger) in Filderstadt, L-E, Neuhausen und Ostfildern, aber auch in Neckartenzlingen, Denkendorf, Köngen, Aichtal, Wolfschlugen und Plieningen.

Die Praxis ist gut ausgelastet, die Nachfrage ist höher als das Angebot. Ähnlich sieht es in der Filderklinik aus: In der Presse war kürzlich zu lesen, dass im vergangenen Jahr so viele Kinder wie nie zuvor das Licht der Welt erblickt haben. Aufgrund der hohen Nachfrage würden zwei neue Kreißsäle geplant. Es ist also in der Geburtsvorbereitung wie auch bei der Geburtshilfe gleichermaßen so, dass sich Frauen gleich, wenn Klarheit über die Schwangerschaft besteht, sich anmelden sollten.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*