WLAN Im Zug: Versprochen, aber nicht überall verfügbar

WLAN im Zug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Versprechen der DB: Kostenloses WLAN im ICE, seit Jahresbeginn 2015 in der ersten Klasse, später auch in der zweiten Klasse. Leider funktioniert der freie Internetzugang aber nicht überall. Fahrgäste sind verärgert.

 

14.01.2015

Brief an die DB zum Thema “WLAN im ICE”

Sehr geehrter Herr Grube,

die Fernbusse, die bei deutlich günstigeren Fahrpreisen ihren Fahrgästen zusätzlich einen – meist funktionierenden – Internetzugang mittels WLAN anbieten, werden zur immer größeren Konkurrenz für das System Schiene im Regional- und insbesondere im Fernverkehr. Die Fahrgäste wollen zunehmend die Reisezeit in öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arbeiten nutzen. Auch der Zug wird zum „rollenden Büro“. Hinzu kommt, dass Reiseketten immer mehr während der Reise geplant werden. Es werden Fahrpläne geprüft oder auch Mietwagen am Zielbahnhof reserviert. Dazu bedarf es zuverlässiger und leistungsfähiger Mobilfunk- und Internetzugänge. Die DB hat diese Entwicklung zunächst verschlafen. Dann hat sie das Versprechen ausgegeben, dass im ICE zunächst in der ersten Klasse am Jahresbeginn 2015 kostenloses WLAN verfügbar sein wird. Meine Erfahrungen aus sieben ICE-Fahrten seit Jahresbeginn: Viermal war kein WLAN verfügbar, obwohl dies für die entsprechenden Strecken verfügbar sein müsste. Laut Auskunft des Zugbegleitpersonals sind die Züge noch nicht mit der erforderlichen Technik ausgerüstet. Ich finde dies enttäuschend und nicht dazu geeignet, Fahrgäste zu halten und neue zu gewinnen. Dabei müsste das Ziel sein, WLAN kostenlos für alle Fahrgäste – selbstverständlich auch in der zweiten Klasse – zur Verfügung zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Gastel, MdB

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*