Broschüre: Engagement für mehr Tierschutz

broschuere_tierschutz

01.06.2015

 

Der Stellenwert des Tierschutzes in der Gesellschaft hat in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Das ist gut so! Für uns Grüne hat der Schutz unserer Mitgeschöpfe schon seit Gründung unserer Partei eine hohe Priorität.

Wir setzen uns ein für die in der Natur wild lebenden Tiere. Wir engagieren uns für bessere Haltungsbedingungen von „Nutztieren“ in der Landwirtschaft. Wir wollen, dass Tierversuche überwunden werden. Und wir machen uns stark für die Bedürfnisse von Haus- und Zirkustieren. Einiges haben wir schon erreicht. So werden in Deutschland keine Legehennen mehr in engsten Käfigbatterien gehalten.

Dem Staatsziel Tierschutz, wie es im Grundgesetz verankert ist, wird aber noch längst nicht ausreichend Rechnung getragen. Noch immer verhindern Profitstreben und Lobbyismus einen wirksamen Tierschutz. Und noch immer gibt es auf Bundesebene kein Verbandsklagerecht für anerkannte Tierschutzorganisationen.

In einer Broschüre, erstellt von Nicole Maisch, Harald Eber und mir, werden Sie über die tierschutzpolitischen Aktivitäten der Grünen im Bundestag informiert.

Die Broschüre kann als Printversion in meinem Regionalbüro bestellt oder hier geöffnet werden: Broschüre Tierschutz

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Kommentare zu “Broschüre: Engagement für mehr Tierschutz

  1. Sabine Tietz Reply

    Hallo!
    Ich bin seit Jehren überzeugte grüne Wählerin und war schon bei der Gründung der Alternativen Liste Berlin dabei. Auch wenn ich nie Mitglied war. Aber als überzeugte Tierschützerin fall ich, was die Grünen in Europa angeht, gerade vom Glauben ab: seit fast 2 Jahren gibt es in Rumänien ein blutiges Massaker an den Straßenhunden und von Europas Grünen höre wir Tierschützer – NICHTS! Nicht mal einen winzigen Pieps. Die Linke, da in einer Fraktion mit der Tierschutzpartei, ist zu hören (wenn auch ziemlich leise, aber immerhin!), aber aus der ‘grünen Ecke’ kommt kein Sterbenswort. Das enttäuscht mich unendlich! Das Thema ‘Straßenhundemanagement’ gehört endlich auf die Agenda der Europa-Grünen, denn selbstverständlich gibt es das Problem in vielen, vor allem südlichen, europäischen Ländern. Rumänien ist nur besonders krass. Ich würde mirda wirklich mehr von der ‘Partei meines Herzens’ erhoffen, wenigstens mal einen Pieps! Habe auch schon an viele Grüne geschrieben, aber nie eine Reaktion erhalten……

    Enttäuschte, aber nicht hoffnungslose Grüße!

    • Matthias Gastel
      Matthias Gastel Reply

      Hallo Frau Tietz,
      ich werde Ihrem Hinweis nachgehen und habe mich dazu bereits mit der Europafraktion in Verbindung gesetzt.
      Mit freundlichen Grüßen
      Matthias Gastel

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*