Beim Technologieunternehmen Thales in Ditzingen

Das gel­be Teil auf dem Gleis stellt eine “Bali­se” dar. Die­se gehört zur stre­cken­sei­ti­gen Aus­stat­tung von ETCS und spei­chert bahn­be­trieb­li­che Infor­ma­tio­nen, die an die Schie­nen­fahr­zeu­ge über­tra­gen wer­den. Im Hin­ter­grund ist eine Pro­jek­ti­on des geplan­ten Tief­bahn­hofs von Stutt­gart 21 zu erken­nen.

05.07.2019

Gespräch über ETCS

Nach sechs Jah­ren im Bun­des­tag wie­der­ho­len sich so man­che Unter­neh­mens­be­su­che. So kam ich erneut zum Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men Tha­les in Dit­zin­gen.

Tha­les beschäf­tigt welt­weit 80.000 Mit­ar­bei­ten­de, davon 850 in der Zen­tra­le in Dit­zin­gen. Der Umsatz beträgt knapp 20 Mil­li­ar­den Euro, der auf fünf Märk­ten erzielt wird, dar­un­ter die Raum­fahrt, die Ver­tei­di­gung und den Trans­port (Bahn­aus­stat­tung). Kürz­lich hat Tha­les den Chip­kar­ten­her­stel­ler Gemal­to, unter ande­rem mit einem Stand­ort in Fil­der­stadt ver­tre­ten, auf­ge­kauft. Tha­les stellt die tech­ni­schen Sys­te­me für fah­rer­lo­se U‑Bahnen und ETCS (European Train Con­trol Sys­tem) her. Letz­te­res hat die Inter­ope­ra­bi­li­tät des Bahn­ver­kehrs zum Ziel und dient „neben­bei“ auch der Kapa­zi­täts­stei­ge­rung der Schie­nen­in­fra­struk­tur, weil die Züge in kür­ze­ren Abstän­den fah­ren kön­nen. Auf orts­fes­te Signa­le ent­lang der Stre­cke kann ver­zich­tet wer­den. Tha­les hat bei­spiels­wei­se den Gott­hard-Basis­tun­nel mit ETCS aus­ge­stat­tet. Das Unter­neh­men wür­de auch ger­ne den Bahn­kno­ten Stutt­gart inklu­si­ve der S‑Bahn mit die­sem Sys­tem aus­stat­ten. Lei­der ver­kom­pli­ziert der Bund die Anwen­dung neu­es­ter Tech­nik im neu­en Bahn­kno­ten, weil er das erfor­der­li­che Geld erst gar nicht bereit stell­te und die­ses nun sperr­te. Es bedarf bald einer Klä­rung, da die Beauf­tra­gung bis Mitte/Ende 2020 erfor­der­lich ist, um genü­gend Zeit zur Vor­be­rei­tung und zur Umset­zung (Rea­li­sie­rungs­zeit 18 Mona­te) zu haben.

 

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*