Bewerbung für die Landesliste

22.02.2021

Lie­be Freun­din­nen, lie­be Freunde,

seit nun­mehr fast acht Jah­ren kämp­fe ich für die Ver­kehrs­wen­de mit einer star­ken, zuver­läs­si­gen Bahn und bes­se­ren Bedin­gun­gen für den Fuß- und Rad­ver­kehr sowie für sau­be­re Autos. Wir brau­chen in Stadt und Land bes­se­re Bedin­gun­gen für nach­hal­ti­ge Mobi­li­täts- und Logis­tik­kon­zep­te. Baden-Würt­tem­berg geht vor­an: Ver­bes­se­rung der Bahn­an­ge­bo­te, Elek­tri­fi­zie­rung von Bahn­stre­cken, Reak­ti­vie­rung still­ge­leg­ter Bahn­stre­cken, Aus­bau regio­na­ler Bus­net­ze in länd­li­chen Räu­men. Das, was im Land mit einem grü­nen Ver­kehrs­mi­nis­ter gelingt, muss end­lich auch im Bund ein­ge­lei­tet und ange­packt wer­den. Dafür muss das Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um end­lich der CSU ent­ris­sen wer­den! Es muss Schluss gemacht wer­den damit, dass die Stra­ße gegen­über der Schie­ne bevor­zugt aus­ge­baut und ein Land gegen­über allen ande­ren bei der Ver­tei­lung von För­der­mit­teln bevor­zugt wird. Es muss Schluss gemacht wer­den damit, dass trotz Kli­ma­kri­se und sich glo­bal ver­än­dern­der Nach­fra­ge­märk­te krampf­haft am Ver­bren­nungs­mo­tor fest­ge­hal­ten wird. Wir brau­chen Ver­än­de­run­gen nir­gend­wo so sehr wie in der Ver­kehrs­po­li­tik! Es geht um sau­be­re Luft, weni­ger Lärm und damit die Gesund­heit und die Lebens­qua­li­tät der Men­schen. Es geht um den Schutz von Kli­ma und end­li­chen Res­sour­cen. Es geht um die Ein­däm­mung des Flä­chen­ver­brauchs für immer neue Stra­ßen. Es geht um die Gestal­tung einer Trans­for­ma­ti­on der Auto­mo­bil­in­dus­trie hin zu zukunfts­fä­hi­gen Fahr­zeu­gen und Mobilitätsangeboten.

Für all die­se und vie­le wei­te­re Zie­le haben wir als kon­struk­ti­ve grü­ne Oppo­si­ti­ons­par­tei an Kon­zep­ten gear­bei­tet. Ich habe in mei­ner Zustän­dig­keit als bahn­po­li­ti­scher Spre­cher ein neu­es Kon­zept für eine star­ke, leis­tungs­fä­hi­ge und zuver­läs­si­ge Bahn vor­ge­legt. Wir wol­len allen Men­schen eine nach­hal­ti­ge, bar­rie­re­freie Mobi­li­tät jen­seits des eige­nen Autos ermög­li­chen. Wir wol­len mit dem Deutsch­land­takt, also mit ver­dich­te­ten Takt­an­ge­bo­ten und auf­ein­an­der abge­stimm­ten Bahn­ver­bin­dun­gen, zulas­ten des Autos deut­lich mehr Fahr­gäs­te für die Bahn gewin­nen. Wir wol­len ergän­zend dazu mit mehr schnel­len Sprin­ter­an­ge­bo­ten zwi­schen den gro­ßen Metro­po­len und mit euro­päi­schen Nacht­zü­gen die Men­schen auf unse­rem Kon­ti­nent ver­bin­den und mög­lichst vie­le beson­ders kli­ma­schäd­li­che Flü­ge über­flüs­sig machen. Wir wol­len nicht weni­ger Mobi­li­tät, son­dern eine Mobi­li­tät, die pla­ne­ta­re Gren­zen ach­tet und mit der sich Zukunft gestal­ten lässt.

Aus­ge­stat­tet mit Erfah­rung, Ideen und hoher Moti­va­ti­on bit­te ich Euch um Euer Ver­trau­en, uns Grü­ne wei­ter­hin im Bun­des­tag ver­tre­ten und für grü­ne Zie­le kämp­fen zu dürfen.

Herz­li­che Grüße

Euer Mat­thi­as

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*