E‑Tretroller im Startloch

07.12.2018

Besuch Hersteller von E‑Tretroller

Die FELE-Group mit ihrem Elek­tro-Tret­rol­ler der Mar­ke “Yorks” gehört zu den Unter­neh­men, die auf die Ver­ord­nung für die Zulas­sung von Elek­tro­kleinst­fahr­zeu­gen war­ten.

Mit 110 Mit­ar­bei­tern macht die FELE-Group einen Umsatz von 13 Mil­lio­nen Euro. Bis­her ist das Unter­neh­men ein rei­ner Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer. Mit dem eige­nen Pro­dukt, dem elek­tri­schen Tret­rol­ler, wird auf den „Umbruch in der Auto­mo­bil­bran­che“ reagiert. Gemein­sam mit Grü­nen aus Stutt­gart und dem Kreis­ver­band Böb­lin­gen habe ich das Unter­neh­men in Sin­del­fin­gen besucht. Wir haben über die Chan­cen durch die E‑Kleinstfahrzeuge für die Ver­kehrs­wen­de gespro­chen. Mit ihrer Hil­fe dürf­ten eini­ge Kurz­stre­cken­fahr­ten mit dem Auto ver­mie­den wer­den. York soll sowohl an End­kun­den ver­kauft wer­den als auch über ein Ver­leih­sys­tem­mit fes­ten Sta­tio­nen aus­ge­lie­hen wer­den kön­nen.
Nach dem Gespräch gab es eini­ge Pro­be­fahr­ten. Ich hof­fe sehr, dass die Bun­des­re­gie­rung in die Puschen kommt und end­lich eine brauch­ba­re Ver­ord­nung vor­legt, mit der die­se Fahr­zeu­ge unter Wah­rung der Ver­kehrs­si­cher­heit zuge­las­sen wer­den!

Anga­ben zur Mar­ke „York“: Das Fahr­zeug lässt sich auf drei ver­schie­de­ne Maxi­mal­ge­schwin­dig­kei­ten ein­stel­len und bringt mit 17 Kilo­gramm ein ver­gleichs­wei­se hohes Gewicht auf die Waa­ge. Das Lade­ka­bel ist ein­ge­baut.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*