Einstellung Nachtzug München – Berlin: Brief an die DB

Nachtzug 111.08.2015

Sehr gehr­te Damen und Her­ren,

über die Ein­stel­lung des Nacht­zu­ges Mün­chen ‑Ber­lin bin ich über­rascht. Dach­te ich doch, die Nacht­zü­ge mit dem größ­ten Defi­zit für die DB sei­en bereits ein­ge­stellt und man wol­le nun das von vie­len Fahr­gäs­ten ersehn­te Kon­zept für die Zukunft der Nacht­zü­ge abwar­ten.

Mir stel­len sich aktu­ell drei Fra­gen:

1. Wes­halb wird der Nacht­zug zwi­schen Mün­chen und Ber­lin ein­ge­stellt und vor allem, wes­halb wird er ein­ge­stellt, noch bevor die Neu­bau­stre­cke in Betrieb geht, mit der die Fahrt­zeit zwi­schen den bei­den Städ­ten deut­lich ver­kürzt wer­den soll?

2. Wie weit ist das Kon­zept für eine zukunfts­fä­hi­ge Fort­füh­rung der ver­blie­be­nen Nacht­zü­ge und wann kön­nen die zuge­sag­ten Test­fahr­ten für den Pro­to­typ eines neu aus­ge­stat­ten Nacht­zu­ges begin­nen?

3. Wie sicher kön­nen die Fahr­gäs­te sich dar­auf ver­las­sen, dass es in abseh­ba­rer Zeit – min­des­tens bis zur Vor­la­ge eines Zukunfts­kon­zep­tes für den künf­ti­gen Nacht­zug­ver­kehr – zu kei­nen wei­te­ren Ein­stel­lun­gen von Ange­bo­ten kom­men wird?

Ich bin gespannt auf Ihre Ant­wort!

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Mat­thi­as Gast­el, MdB

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*