Erfolgreicher Lastenrad-Verleih

07.04.2018

Konstanz fährt Rad

Seit knapp zwei Jah­ren ste­hen in Kon­stanz Las­ten­rä­der zum Aus­lei­hen zur Ver­fü­gung. Das Modell ist ein vol­ler Erfolg. Ein­mal mehr habe ich mich vor Ort infor­miert.

An 13 Ver­leih­sta­tio­nen ste­hen seit Früh­jahr 2016 26 Las­ten­rä­der zur Ver­fü­gung. Über 4.000 Per­so­nen haben sich seit­her als Nut­ze­rin­nen und Nut­zer regis­triert, etwa 15.000 Aus­leih­vor­gän­ge weist die Sta­tis­tik aus. Die Stadt ist Trä­ge­rin des Pro­jek­tes „TINK“. Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger nut­zen die Räder für Aus­flü­ge, Ein­käu­fe oder auch, um ihren Grün­schnitt zu den Sam­mel­stel­len zu brin­gen. Bis­lang ist die ers­te Stun­de kos­ten­los, für jede wei­te­re hal­be Stun­de wird ein Euro berech­net. Wel­che Fak­to­ren haben den Erfolg begüns­tigt? Kon­stanz gilt mit sei­ner gro­ßen Fuß­gän­ger­zo­ne ins­ge­samt als nicht son­der­lich „auto­freund­lich“, ver­fügt über eine hohe Anzahl Stu­die­ren­der und eine über­wie­gend gute Fahr­rad-Infra­struk­tur.

Dem­nächst wird Kon­stanz noch eine Ver­leih­flot­te, dies­mal mit „nor­ma­len“ Fahr­rä­dern, bekom­men. „Kon­Rad“ heißt das neue Ver­leih­sys­tem, mit dem an 15 Stand­or­ten ins­ge­samt 150 Fahr­rä­der bereit­ge­stellt wer­den. Die Aus­schrei­bung hat – wie bereits bei „TINK“ – das Frei­bur­ger Unter­neh­men „Fahr­rad­spe­zia­li­tä­ten“ gewon­nen. Es stellt die Räder zur Ver­fü­gung und über­nimmt auch deren War­tung.

Mei­nen Besuch in Kon­stanz habe ich auch genutzt, um mich mit einem Fahr­rad­händ­ler über Trends und Ent­wick­lun­gen aus­zu­tau­schen. Es ging um die anhal­tend stei­gen­de Nach­fra­ge nach Fahr­rä­dern und ins­be­son­de­re nach Pedel­ecs (inzwi­schen zuneh­mend auch für Kin­der, was aber kri­tisch gese­hen wird), die eben­falls zuneh­men­de Nach­fra­ge nach Lei­fahr­rä­dern/-Pedel­ecs kom­mer­zi­el­ler Ver­lei­her sowie um die Per­so­nal­si­tua­ti­on im Werk­statt­be­reich (die mir als han­del­bar beschrie­ben wur­de).

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*