Im „Radiesle“ wird inklusiv verkauft

26.09.2022

Besuch im besonderen Biomarkt

Der Natur­kost­la­den „Radies­le“ in Neuffen exis­tiert bereits seit eini­gen Jah­ren, wird aber seit einem Jahr von „Leben inklu­siv e. V.“ (ehe­mals „Behin­der­ten-För­de­rung Lin­sen­ho­fen”) getragen.

Das Sor­ti­ment umfasst 1.600 Pro­duk­te, weit über­wie­gend in Bio-Qua­li­tät, alter­na­tiv meist regio­nal. Der Schwer­punkt liegt auf Obst und Gemü­se, aber auch Geträn­ke und Rei­ni­gungs­mit­tel wer­den ange­bo­ten. Der Laden ver­fügt auch über ein  unverpackt-Sortiment.

Zwei Haupt­amt­li­che sind für den Laden, aber auch die Unter­stüt­zung von vier Men­schen mit Han­di­cap (Men­schen mit psy­chi­schen Beein­träch­ti­gun­gen und geis­ti­gen Behin­de­run­gen) ver­ant­wort­lich. Die­se räu­men die Rega­le ein, sor­tie­ren ver­dor­be­ne Lebens­mit­tel aus und bera­ten die Kund*innen. Ziel ist die Qua­li­fi­ka­ti­on für den ers­ten Arbeitsmarkt.

Aktu­ell sinkt die Nach­fra­ge lei­der wegen der Infla­ti­on und des damit ver­bun­de­nen Spar­drucks bei der Kund­schaft etwas. Ich hof­fe, dass die Nach­fra­ge wie­der anzieht, denn es han­delt sich für den Ort wie auch für die beschäf­tig­ten und unter­stütz­ten Men­schen um ein gutes Angebot.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts