Kurz & Knapp – Ausgabe 3

Infos aus der Verkehrspolitik

30.03.2020

Die drit­te Aus­ga­be von „Kurz & Knapp“! Mit die­sem noch neu­en, unre­gel­mä­ßig erschei­nen­den Medi­um infor­mie­re ich meist unkom­men­tiert über Neu­ig­kei­ten aus der Ver­kehrs­po­li­tik. Die­ses For­mat kann als Hin­ter­grund­in­fo oder Anre­gung für wei­ter­ge­hen­de Bericht­erstat­tun­gen genutzt wer­den.

Tätig­keit der Deut­schen Bahn in der Ukrai­ne

Auf Fra­gen nach dem Enga­ge­ment der Deut­schen Bahn in der Ukrai­ne ant­wor­te­te die Bun­des­re­gie­rung, dass es um eine stra­te­gi­sche Koope­ra­ti­on in drei Pha­sen mit einer Dau­er von bis zu 10 Jah­ren geben sol­le und eine „direk­te Ein­brin­gung der DB AG in das ope­ra­ti­ve Geschäft“ eine Opti­on sei.

Die Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf mei­ne Fra­ge ist hier zu fin­den: Mündl. Fra­ge Geschäft DB – Ukrai­ne

Ver­aus­gab­te und gebun­de­ne Finan­zie­rungs­mit­tel für Stutt­gart 21

Bis zum 2. Quar­tal 2019 waren für S 21 rund 3,6 Mil­li­ar­den € abge­flos­sen und knapp 4,6 Mil­li­ar­den € ver­trag­lich gebun­den.

Die Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf mei­ne Fra­ge ist hier zu fin­den: Mündl. Fra­ge ver­aus­gab­te und gebun­de­ne Mit­tel S 21 März 2020

Tun­nel im Nord­zu­lauf Stutt­gart Haupt­bahn­hof

Die Bun­des­re­gie­rung ant­wor­te­te auf mei­ne mehr­fa­che Nachfrage/Mahnung, dass aus­schließ­lich Tun­nel-Vari­an­ten unter­sucht wer­den.

Die Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf mei­ne Fra­ge ist hier zu fin­den: Schriftl. Fra­ge 5. und 6. Gleis Nord­zu­lauf lau­fen­de Unter­su­chun­gen D‑Takt nach­träg­li­che Ant­wort

Ergeb­nis­ab­füh­rung von Schen­ker und Arri­va

DB Schen­ker führ­te in den Jah­ren 2014 bis 2018 durch­schnitt­lich 67 Mil­lio­nen Euro an die Kon­zern­hol­ding ab. Arri­va führ­te im genann­ten Zeit­raum aus­schließ­lich im Jahr 2018 Gewin­ne ab. Es han­del­te sich um 50,5 Mil­lio­nen Euro. Zu 2019 woll­te die Bun­des­re­gie­rung noch kei­ne Anga­ben machen, da die Gre­mi­en­be­schlüs­se noch aus­ste­hen wür­den.

Die Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf mei­ne Fra­ge ist hier zu fin­den: Mündl. Fra­ge Erg­benis­ab­füh­rung Schen­ker und Arri­va bis 2018

Zug­zah­len auf der Filstal­bahn

Ich woll­te wis­sen, wie vie­le Züge täg­lich auf der Filstal­bahn (Stutt­gart – Ulm, Abschnitt Plochin­gen – Göp­pin­gen) fah­ren. Es sind aktu­ell 31 Fern­zü­ge (gegen­über den Vor­jah­ren ein Rück­gang), 57 Nah­ver­kehrs­zü­ge (bis 2016 waren es noch 47) sowie 38 Güter­zü­ge (star­ke Schwan­kun­gen). In der Sum­me ist kei­ne ein­deu­ti­ge Ten­denz nach oben oder unten erkenn­bar.

Die Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf mei­ne Fra­ge ist hier zu fin­den: Schriftl. Fra­ge Zug­zah­len Filstal­bahn 2013 bis 2020

Gäu­bahn und Ver­trag von Luga­no

Auf mei­ne Nach­fra­ge beton­te die Bun­des­re­gie­rung, sie sei ein­ver­nehm­lich mit der Schweiz zur Erkennt­nis gekom­men, dass das im Ver­trag von Luga­no ver­ein­bar­te Fahr­zeit­ziel zu ambi­tio­niert sei. Es sei kei­ne Fahr­zeit­ver­kür­zung durch ande­re als die geplan­ten Aus­bau­maß­nah­men (gemeint sind die par­ti­el­le Zwei­glei­sig­keit und die Ertüch­ti­gung für Nei­ge­tech­nik) vor­ge­se­hen – und somit auch nicht der Neu­bau von Tun­nel­an­la­gen. Der Ver­trag von Luga­no läuft 2020 aus.

Die Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf mei­ne Fra­ge ist hier zu fin­den: Schriftl. FRa­ge Auf­ga­be Rei­se­zeit­ver­kür­zung auf 2.15 h und bau­li­che Maß­nah­men Ergän­zung

 

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*