Kurz & Knapp – Ausgabe 8

03.02.2021

Kurz & Knapp – Infos aus der Verkehrspolitik

Die ach­te Aus­ga­be von „Kurz & Knapp“! Mit die­sem noch ziem­lich neu­en, unre­gel­mä­ßig erschei­nen­den Medi­um infor­mie­re ich meist unkom­men­tiert über Neu­ig­kei­ten aus der Ver­kehrs­po­li­tik. Die­ses For­mat kann als Hin­ter­grund­in­fo oder Anre­gung für wei­ter­ge­hen­de Bericht­erstat­tun­gen genutzt wer­den. Unter den jewei­li­gen Links ist das ent­spre­chen­de Doku­ment zu finden.

Die Bun­des­re­gie­rung hat schon län­ger ein Son­der­pro­gramm für die Elek­tri­fi­zie­rung von Schie­nen­we­gen („Elek­tri­sche Güter­bah­nen“) ange­kün­digt. Auf mei­ne Fra­ge ant­wor­te­te sie, es sei­en 7.433 Stre­cken­ki­lo­me­ter unter­sucht wor­den. Die Ergeb­nis­se wür­den „dem­nächst“ veröffentlicht.

Mündl. Fra­ge Elek­tri­sche Güterbahn

Im Jahr 2020 wur­de nicht ein­zi­ger Meter an neu­em Bun­des­schie­nen­weg fertiggestellt.

Mündl. Fra­ge Aus­bau in 2020

Das BMVI teil­te mir auf einen Brief mit, die Anmel­dun­gen für das GVFG-Son­der­pro­gramm 2020–2024 wür­den suk­zes­si­ve auf­ge­nom­men. Die Fort­schrei­bung des Pro­gramms wür­de „Mit­te die­ses Jah­res“ vorliegen.

GVFG-Bun­des­pro­gramm 2021–2025

Im BMVI haben 67 Pro­zent der Beschäf­tig­ten Zugang zu Video­for­ma­ten (dies muss nicht gleich­be­deu­tend mit „video­fä­hi­gem Arbeits­platz“ sein!) und 66% kön­nen vom Home­of­fice aus an Video­for­ma­ten teil­neh­men. Ich fra­ge noch­mal nach. Anlass für die Fra­ge waren uns zuge­tra­ge­ne Aus­sa­gen, wonach sich Beschäf­tig­te des BMVI meist nur tele­fo­nisch in Video­kon­fe­ren­zen ein­wäh­len könnten.

Schriftl. Fra­ge Zugang zu Video­for­ma­ten am Arbeits­platz im BMVI

Bis­lang konn­te die Neu­bau­stre­cke Mün­chen – Ber­lin durch den Güter­ver­kehr nicht genutzt wer­den. Zum Fahr­plan­wech­sel im Dezem­ber wur­den end­lich 14 Signa­le zur Erhö­hung der Zug­ha­ken­grenz­last ver­setzt. Es wür­den Gesprä­che mit Unter­neh­men des Schie­nen­gü­ter­ver­kehrs lau­fen, jedoch gebe es noch immer kei­ne Trassenanmeldung.

Mündl. Fra­ge SGV Mün­chen – Ber­lin Janu­ar 2021

Der Regio­nal­ver­kehr in Baden-Würt­tem­berg wur­de auf eini­gen Bahn­stre­cken zwi­schen 2013 und 2020 beson­ders deut­lich aus­ge­wei­tet. So zwi­schen Schwä­bisch Gmünd und Aalen um 43, zwi­schen Frei­burg und Kirch­zar­ten um 33 und zwi­schen Ulm und Biber­ach um 22 Prozent.

Schriftl. Fra­ge Fahr­gast­zah­len Febr. 2021

Die Deut­sche Bahn wird die Öffent­lich­keit „Anfang Febru­ar“ über die wei­te­ren Bau­ab­läu­fe für den hava­rier­ten Tun­nel in Ras­tatt infor­mie­ren. Aus­wer­tun­gen lau­fen­der Unter­su­chun­gen stün­den unmit­tel­bar vor dem Abschluss. Die Ver­ei­sung der hava­rier­ten Ost­röh­re in Ras­tatt-Nie­der­bühl, die im Jahr 2017 begon­nen wur­de, läuft weiter.

Mündl. Fra­ge Tun­nel­vor­trieb Rastatt

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*