Lastenrad zum Verleih

09.01.2022

Der Fahrradmarkt boomt weiter

In der Stadt Lein­fel­den-Ech­ter­din­gen gibt es das ers­te Las­ten­rad für den Ver­leih – ein klei­ner Ein­stieg in ein Ange­bot mit Poten­ti­al. Das Gespräch beim Besuch im Fach­ge­schäft, in dem der Ver­leih erfolgt, bestä­tig­te ein­mal mehr: Das Fahr­rad boomt. Aus­ge­bremst wird es durch den Man­gel an Teilen.

Das Las­ten­rad der Mar­ke „Urban Arrow“ kann immer wochen­wei­se aus­ge­lie­hen wer­den. Es eig­net sich ins­be­son­de­re für die Beför­de­rung von Kin­dern. Die­se kön­nen, gut vor Regen oder Son­ne geschützt, bequem in der gro­ßen Box sit­zen, die natür­lich auch für grö­ße­re Ein­käu­fe geeig­net ist. Das Rad befin­det sich im Eigen­tum der Stadt und kann in „s´Rädle“ in Lein­fel­den aus­ge­lie­hen wer­den. Klar, dass ich das Las­ten-Pedel­ec auf einer kur­zen Spritz­tour aus­pro­biert habe.

Stich­wort „Pedel­ec“: 2020 waren die­se auch in „s´Rädle“ aus­ver­kauft, für 2021 wur­den mehr bestellt und auch 2022 könn­te die Nach­fra­ge hoch sein, so Ste­fan Ger­lach, Chef des Fach­ge­schäfts. Jedoch dürf­ten wei­ter­hin Lie­fer­schwie­rig­kei­ten das Geschäft erschwe­ren. Mehr ver­kauf­te Fahr­rä­der bedeu­ten auch mehr Arbeit für die Werk­statt. Hier aus­rei­chend Per­so­nal zu fin­den sei nicht ein­fach. All das höre ich land­auf, land­ab. Wer ein neu­es Fahr­rad benö­tigt, soll­te sich mög­lichst früh im Jahr dar­um küm­mern, weil dann die ver­füg­ba­re Aus­wahl noch am größ­ten ist.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Kommentare geschlossen.