Meine Meinung zur Diskussion um die Legalisierung von Marihuana

25.03.2015, ver­fasst für einen Arti­kel der Nür­tin­ger Zei­tung:

“Das straf­recht­li­che Ver­bot von Can­na­bis hat zu einem rie­si­gen Schwarz­markt geführt. Es hat Men­schen aber nicht vom Can­na­bis­kon­sum abge­hal­ten, son­dern sie viel­mehr in die Arme zwie­lich­ti­ger Händ­ler getrie­ben. Die Bun­des­tags­frak­ti­on BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat daher nach umfas­sen­den Bera­tun­gen mit Fach­leu­ten aus der Sucht­be­ra­tung und dem Straf­recht den Ent­wurf für ein Can­na­bis­kon­troll­ge­setz vor­ge­legt. Wir wol­len Rege­lun­gen für den Anbau, Han­del und den Ver­kauf in spe­zi­el­len Fach­ge­schäf­ten erlas­sen. Dabei geht es nicht um eine voll­stän­di­ge Frei­ga­be von Can­na­bis. Denn Can­na­bis ist – wie Niko­tin und Alko­hol auch – eine Dro­ge, die nicht ver­harm­lost wer­den darf. Ins­be­son­de­re jun­ge Men­schen sind zu schüt­zen. Der Händ­ler auf dem Schwarz­markt fragt aber nicht nach dem Alter sei­ner Kun­den. Wir hin­ge­gen wol­len den Ver­kauf an Kin­der und Jugend­li­che in den Fach­ge­schäf­ten unter­sa­gen.”

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*