Neue Zweifel an S 21 auf den Fildern

Die S‑Bahn darf durch Stutt­gart 21 nicht aus­ge­bremst wer­den. Das soll­te klar sein. Sechs S‑Bahnen pro Stun­de und Rich­tung inklu­si­ve eines Vier­tel­stun­den­tak­tes nach Filderstadt/Neuhausen dür­fen nicht gefähr­det wer­den.

19.10.2019

Bund weiß nicht, ob S‑Bahn beeinträchtigt wird

In dem für die Stadt Lein­fel­den-Ech­ter­din­gen erstell­ten Gut­ach­ten ist von schwe­ren Män­geln an den Plä­nen für Stutt­gart 21 und nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf die S‑Bahn der Lini­en S 2 und S 3 die Rede. Unter ande­rem bemän­gelt der Gut­ach­ter das Feh­len eines Nach­wei­ses, dass Ände­run­gen an der Infra­struk­tur in Ver­bin­dung mit dem vor­ge­se­he­nen Betriebs­kon­zept einen rei­bungs­lo­sen S‑Bahn-Ver­kehr zulas­sen. Dazu habe ich eine Anfra­ge an die Bun­des­re­gie­rung gerich­tet. Die­se ant­wor­te­te lapidar, zum jet­zi­gen Zeit­punkt sei eine Stel­lung­nah­me zu mög­li­chen Aus­wir­kun­gen auf die S‑Bahnen nicht mög­lich.
Seit über 20 Jah­ren wird dar­an gebas­telt, Regio­nal- und Fern­zü­ge über die S‑Bahn-Stre­cke fah­ren zu las­sen. Doch noch immer kann zur Fra­ge, inwie­fern die S‑Bahnen von den zusätz­li­chen Zügen betrof­fen sind, kei­ne Ant­wort gelie­fert wer­den. Das ist eine Bank­rott­erklä­rung der Pla­ner und derer, die die­se Idee des Misch­ver­kehrs auf der dafür nicht gebau­ten Stre­cke poli­tisch gegen alle Wider­stän­de und fach­li­chen Zwei­fel durch­ge­setzt haben. Dass die Bun­des­re­gie­rung auf das lau­fen­de Erör­te­rungs­ver­fah­ren ver­weist, es aber noch immer kei­nen Erör­te­rungs­ter­min gibt, obwohl die­ser längst schon hät­te statt­fin­den sol­len, macht ein­mal mehr die Pro­ble­me mit die­sen Pla­nun­gen deut­lich.
Es muss jetzt end­lich zwei­fels­frei geklärt wer­den, wie sich die Pla­nun­gen auf die S‑Bahn aus­wir­ken und wie sicher­ge­stellt wer­den kann, dass sich das Ver­spä­tungs­ri­si­ko nicht spür­bar erhöht. Dabei muss ein Vier­tel­stun­den­takt der S‑Bahn nach Fil­der­stadt unter­stellt wer­den, wei­ter­hin mög­lich blei­ben und so schnell wie mög­lich umge­setzt wer­den.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*