“Rote Hand – Kinder sind keine Soldaten”

09.05.2018

Gymnasiasten gegen Kindersoldaten

Am Tag der offe­nen Tür des Diet­rich-Bon­hoef­fer-Gym­na­si­ums in Siel­min­gen hat­te die “AG sozia­le Pro­jek­te” Unter­schrif­ten in Form roter Hand­ab­drü­cke gesam­melt. Die “Akti­on Rote Hand – Kin­der sind kei­ne Sol­da­ten” wen­det sich gegen den Ein­satz von Kin­der­sol­da­ten. Unter­stützt wird die­se bun­des­wei­te Kam­pa­gne u. a. von Amnes­ty Inter­na­tio­nal und Unicef. Ges­tern wur­de mir in der Voll­ver­samm­lung der Schu­le eine Samm­lung der Hand­ab­drü­cke über­reicht. In einer kur­zen Anspra­che habe ich die Zie­le, Stopp des Ein­sat­zes von Kin­der­sol­da­ten und Stopp der Rüs­tungs­ex­por­te in Kri­sen­ge­bie­te, unter­stützt. Im Deut­schen Bun­des­tag wur­de die “Akti­on Rote Hand” mit vie­len betei­lig­ten Abge­ord­ne­ten ver­schie­de­ner Frak­tio­nen auch schon durch­ge­führt.
Herz­li­chen Dank an die Schü­le­rin­nen und Schü­ler für ihr Enga­ge­ment!

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*