Trump will Klimaabkommen kündigen: Schlecht für die USA und die Welt

Grüne Bundestagsabgeordnete und Landesminister demonstrieren vor der US-Botschaft für die Umsetzung des Klimaschutzabkommens.

02.06.2017 (Presseerklärung)

Zum Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen erklärt Matthias Gastel, MdB der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen aus Filderstadt:

„Die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen, ist eine schlechte Nachricht für die USA und für die Welt“. Trump habe damit den Weg in die Isolation gewählt und steuere der Welt beim Klimaschutz als Geisterfahrer entgegen. Die Entscheidung aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen sei kurzsichtig und drohe die USA ins Abseits zu führen.

Es sei gut, so Matthias Gastel, dass die internationale Gemeinschaft unverzüglich und unmissverständlich klar gemacht habe, dass sie am Pariser Klimaabkommen festhalten werde. „Um die Klimakatastrophe abzuwenden, müssen nun aber andere Staaten vorangehen und mehr leisten. Deutschland und Europa müssen wieder mehr Verantwortung im internationalen Prozess für den Klimaschutz übernehmen“, so der grüne Abgeordnete aus Filderstadt. Deutschland müsse wieder bereit sein, beim Klimaschutz mit gutem Beispiel zu führen und die Chancen für Innovation und Beschäftigung im Bereich grüner Technologien auszuschöpfen. „Dazu wollen wir Grüne raus aus der klimafeindlichen Kohle und komplett auf Erneuerbare Energien umsteigen. Die 20 schmutzigsten Kohlekraftwerke wollen wir unverzüglich abschalten. Wir setzen auf die ökologische Verkehrswende und wollen bis 2030 aus dem fossilen Verbrennungsmotor aussteigen.“

Auch China habe klar gemacht hat, dass es den Kurs von Trump ablehnt und beim Klimaschutz weiter voranschreiten wolle. Daher sei eine enge Zusammenarbeit der EU mit China beim Klimaschutz jetzt wichtiger denn je. Aber auch in den USA werde es weiter Verbündete für ehrgeizigen Klimaschutz geben. Die wirtschaftlich wichtigsten Staaten der USA hätten bereits erklärt, dass sie am Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Minderung von Treibhausgasen festhalten würden. Positiv hebt Matthias Gastel dabei die enge Zusammenarbeit von Baden-Württemberg mit Kalifornien in Sachen Klimaschutz hervor. Gemeinsam mit Kräften wie diesen müsse Deutschland und Europa die Menschheitsaufgabe Klimaschutz anpacken.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*