Weltladen mit pädagogischem Anspruch

13.11.2018

Besuch im Weltladen Göppingen

Beim Besuch des Welt­la­dens in Göp­pin­gen ging es um vie­le The­men, so über die Pro­dukt­pa­let­te des Ladens, die von Lebens­mit­teln (mit denen der Haupt­um­satz gemacht wird) über Beklei­dung bis hin zu Deko­ar­ti­keln reicht und die ver­schie­de­nen Sie­gel für fair gehan­del­te Pro­duk­te sowie die Orga­ni­sa­ti­on des Ladens, der nahe­zu aus­schließ­lich durch die 40 Ehren­amt­li­chen am Leben erhal­ten wird.

Dann ging es nach neben­an. Dort hat der Welt­la­den ein “Glo­ba­les Klas­sen­zim­mer” ein­ge­rich­tet. In die­sem wer­den für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne kon­zi­pier­te Bil­dungs­an­ge­bo­te rund um den fai­ren Han­del und die Arbeits- und Lebens­be­din­gun­gen von Men­schen in den süd­li­chen Län­dern ange­bo­ten. Wir haben uns über die deut­sche und euro­päi­sche Ent­wick­lungs­hil­fe und die Hun­ger­be­kämp­fung aus­ge­tauscht.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*