Zu Besuch im Anna Haag-Mehrgenerationenhaus

24.05.2017

Die Genera­tio­nen ver­eint

Das Anna Haag-Mehr­ge­nera­tio­nen­haus gilt mit sei­ner 60-jäh­ri­gen Geschich­te als das ältes­te in Deutsch­land. Ein Besuch.

Gemein­sam mit der Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Bri­git­te Lösch habe ich das Anna Haag-Haus in Stutt­gart-Bad Cann­statt besucht. Seit zehn Jah­ren ist alles unter einem Dach: Eine Kita, eine Bil­dungs­stät­te und ein Senio­ren­zen­trum. Der freie Trä­ger ist Mit­glied im DPWV und beschäf­tigt rund 250 Mit­ar­bei­ten­de.

In der Kita – der Trä­ger­ver­ein betreibt eine zwei­te eini­ge hun­dert Meter vom Stamm­haus ent­fernt – besteht auf fünf Grup­pen für Kin­der ab unter einem Jahr bis zum Schul­ein­tritt. Die Kita ist eng ver­zahnt mit den ande­ren Ein­rich­tungs­tei­len. So kön­nen die Senio­ren jeder­zeit die Kin­der­grup­pen besu­chen kom­men und die Kin­der neh­men bis­wei­len im Spei­se­saal, in dem die Senio­ren essen, ihre Mahl­zei­ten ein. Wie in ande­ren Kitas auch wird der Man­gel an päd­ago­gi­schen Fach­kräf­ten beklagt.

In der Bil­dungs­stät­te ste­hen Abgänger/innen von För­der- und Son­der­schu­len vie­le Ange­bo­te zur Ver­fü­gung. Unter ande­rem wer­den Fach­prak­ti­ker-Aus­bil­dun­gen in den Berei­chen Küche, Haus­wirt­schaft, Gast­ge­wer­be und dem hand­werk­lich-tech­ni­schen Bereich ange­bo­ten. Auch Umschu­lun­gen zur/zum Hauswirtschaftler*in sind mög­lich. Der Besuch einer Berufs­schu­le ent­fällt, die Aus­bil­dungs­in­hal­te wer­den im haus­in­ter­nen Unter­richt ver­mit­telt.

Im Senio­ren­zen­trum leben 84 Bewohner*innen in Dau­er- oder Kurz­zeit­pfle­ge in meh­re­ren klei­nen, über­schau­ba­ren Wohn­grup­pen. Die­se sind so ange­legt, dass in den offe­nen Bereich des Erd­ge­schos­ses geschaut wer­den kann, in dem mal die Kita-Kin­der her­um­to­ben und mal Mal­kur­se ange­bo­ten wer­den. Es ste­hen über­wie­gend Ein­zel­zim­mer zur Ver­fü­gung.

Ein inter­es­san­tes Modell, das ich mir ger­ne und mit eini­gen neu­en Erkennt­nis­sen ange­schaut habe.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*