Firmenbesuch bei Roto Frank in Leinfelden

30.10.2019

Entwicklung und Bau hochwertiger Fenster

Roto Frank mit Haupt­sitz in Lein­fel­den-Ech­ter­din­gen ist Her­stel­ler von Fens­ter- und Tür­be­schlä­gen sowie von Dach­fens­tern.

Das Unter­neh­men bie­tet auch War­tung und Repa­ra­tur sowie Nach­rüs­tun­gen von Roll­lä­den und Smart Home-Kom­po­nen­ten. Nach­ge­rüs­tet wer­den auch Ein­bruch­si­che­run­gen und die Besei­ti­gung von Ein­bruch­schä­den.

Ein wich­ti­ges The­ma (auch für uns Grü­ne) ist die Ein­spa­rung von Ener­gie. Roto bie­tet den Aus­tausch von Ver­gla­sun­gen und Dich­tun­gen. Mit spe­zi­el­len Glas­be­schich­tun­gen und Gas­fül­lun­gen (bspw. Argon) kann der Ener­gie­ver­lust deut­lich redu­ziert wer­den. Je nach Bau­art der Fens­ter sind meist Drei­fach­ver­gla­sun­gen sinn­voll. Die­se spa­ren gegen­über der Zwei­fach­ver­gla­sung noch­mal etwa 15 Pro­zent an Ener­gie ein. Die Rah­men sind aus Holz (bie­tet die bes­te Wär­me­däm­mung), Kunst­stoff (PVC) oder Alu­mi­ni­um.

Bei Neu­bau­ten, so wur­de uns berich­tet, wird sehr stark auf den Preis geach­tet und nicht unbe­dingt auf den tech­nisch bes­ten Wär­me­dämm­wert und damit auch nicht auf nied­ri­ge Heiz­kos­ten. So macht Roto 70 bis 75 Pro­zent sei­nes Umsat­zes mit Reno­vie­run­gen. Hier wie­der­um sind Wohn­bau­ge­sell­schaf­ten am aktivs­ten, gefolgt von Eigen­tü­mern gewerb­li­cher Immo­bi­li­en. Das „Schluss­licht“ bil­det der pri­va­te Woh­nungs­markt. Die Kauf­kri­te­ri­en sind der Wär­me­schutz, der Lärm­schutz und der Ein­bruch­schutz.

Infos zum Unter­neh­men: Roto Frank pro­du­ziert voll­stän­di­ge Dach­fens­ter an sei­nem Stand­ort in Bad Mer­gen­theim. Der Stand­ort in Lein­fel­den ist der Haupt­sitz der Hol­ding, für die ins­ge­samt 4.200 Men­schen arbei­ten. Am Stand­ort Lein­fel­den mit 600 Beschäf­tig­ten befin­den sich die Ent­wick­lung, der Deutsch­land-Ver­trieb, das Logis­tik­zen­trum sowie die Fer­ti­gung von Grif­fen und Beschlag­tei­len, die an Fens­ter­fa­bri­ken gelie­fert wer­den. Die Kun­den für die Dach­fens­ter sind der klas­si­sche Han­del sowie Dach­de­cker­be­trie­be.

Das könnte auch interessant sein:

Related Posts

Mitreden.

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Angaben, die benötigt werden, sind mit * markiert.


Die Regeln für Diskussionsbeiträge sind verpflichtend.

*